11.11.2007

Saison-Highlight im Osten
Es bleibt weiterhin spannend in der ATS Formel-3-Trophy!

14.-16.09.2007 Sachsenring / ADAC GT Masters

Ein Saison-Highlight der besonderen Art ist das Rennwochenende auf dem Sachsenring. Jene ostdeutsche Traditionsrennstrecke in der Nähe von Zwickau versetzt in jedem Jahr die weltbesten Motorradrennfahrer beim Deutschland Grand Prix in Verzückung, nicht anders geht es den Piloten der schnellsten deutschen Formel-Rennserie in diesem Jahr. „Der Sachsenring war schon lange Teil unseres Wunschprogramms, denn die Strecke verlangt mit ihren schnellen Passagen und großen Höhenunterschieden dem Fahrer alles ab“, erläutert Cup-Organisator Bertram Schäfer. Die Saisonrennen 15 und 16 gelten somit zu den anspruchsvollsten und gleichzeitig wichtigsten Läufen. Auf dem 3,670 Kilometer langen Sachsenring geht die Post ab. Gefällstrecken von bis zu 12,8 Prozent, maximale Steigungen von 10 Prozent und drei Bachüberquerungen gelten hier als Besonderheiten. Richtig eng geht es in der ATS Formel-3-Trophy zu. Diese Wertung für die Vorgängergeneration der aktuellen Fahrzeuge wird von zwei Deutschen bestimmt: Michael Klein und Marcel Schuler. Oft wechselten sich die Beiden auf der obersten Stufe des Siegerpodestes ab, so dass jeder nun 108 Punkte besitzt.

Rennen 1:
Von der elften Startposition ins Rennen gehend profitierte Marcel von einem Dreher von Michael Klein und sah als sicherer Sieger in der ATS Formel-3-Trophy aus. Doch nach einem Fehler fiel Marcel hinter Simon Solgat (Dallara F304 OPC-Challenge) und Michael Klein (Dallara F304 OPC-Challenge) zurück. Die lieferten sich in den letzten zwei Runden einen spannenden Zweikampf um den Sieg. Am Ende hatte Klein die Nase vorne. Solgat wurde Zweiter vor Marcel.

Rennen 2:
Der gestrige Sieger Michael Klein konnte auch heute wieder die volle Punktzahl in der ATS Formel-3-Trophy seinem Konto gutschreiben. Marcel wurde Zweiter in der Trophy und hat jetzt sechs Punkte Rückstand auf dem HS-Technik-Piloten. Bei noch 20 zu vergebenen Punkten ist also noch alles drin. Als Dritter stand Simon Solgat auf dem Siegerehrungspodest. Er kann in der internen Wertung weder Klein noch Marcel gefährlich werden.

Ergebnisse (pdf): Wertungslauf 15 Wertungslauf 16

Bildergallery