05.09.2007

Gelungenes Wochenende in Assen
Marcel verbessert Titelchancen in der
Trophy-Wertung !

30.08-02.09.2007 Assen/NL / Dutch ChampCar Grand Prix

Bereits vor drei Wochen kamen über 50.000 Zuschauer nach Assen zu den Rizla Race Days. Dabei boten die Piloten des ATS Formel-3-Cup eine tolle Show. Jetzt legten sie eine Wiederholung im Rahmen des Europa-Auftritts der amerikanischen ChampCar-Serie hin. Nicht nur die ChampCars, sondern auch der ATS Formel-3-Cup lockten die Fans in Scharen.

Qualifikation 1:
Das erste Zeittraining zur Champcar in Assen fand bei strömendem Regen am Freitagnachmittag statt. Der Regenschauer ging erst kurz vor Beginn des Zeittrainings über der Strecke nieder und alle Teams mussten die Reifen im Vorstartbereich wechseln. Marcel kam gut mit den Bediengungen zurecht und fuhr immer im vorderen Mittelfeld. Doch ca. 10 Minuten vor Schluss zogen viele Fahrer nochmal neue Regenreifen auf und fuhren somit etwas schneller als Marcel der das erste Zeittraining auf dem 11. Gesamtrang beendete und zweiter in der Trophy Wertung.

Qualifikation 2:
Nach heftigen Regenschauern in der Nacht und am Samstegmorgen fand das zweite Zeittraining bei schönem Wetter, jedoch nasser Strecke statt. Manche Fahrer versuchten mit Slicks herrauszufahren, doch alle mussten das auf Regenreifen wechseln, weil die Strecke nicht abtrocknete. 10 Minuten vor Ende des weiten Zeittrainings kam Marcel an die Box und lies sich neue Regenreifen aufziehen. Die Zeiten von Marcel gingen nun schnell runter und er lag auf dem 9. Gesamtrang als er seine letzte Runde begann. Er war im ertsen und letzten Sektor 4 Zehntel schenller als in der Runde zuvor, aber ein Gaststarter der mit Slicks bei Regen unterwegs war kostete ihn 1,3sec im 2. Sektor und somit war eine verbesserung nicht mehr drin. „Wenn Leute nicht mit Spiegel fahren können und dann auch noch mit falschen Reifen bei so einem Wetter andere, schnellere Fahrer behindern find ich das sinnlos. Ich hätte heute in den Top 5 landen können, wenn er in den Spiegel geschaut hätte. Aber ich bin auch froh das ich jetzt erster in der Trophy bin und 9. in der Gesamtwertung.“

Rennen 1:
Bei traumhaftem Wetter fand am Samstagnachmittag der Start vor der Champcar-Kulisse statt. Der Start von Marcel war gut und er kam als erster in der Trophy Wertung aus der ersten Runde zurück. Dann hatte Marcel einen kleinen Quersteher und Michael Klein konnte ihn überholen, da er besser aus der Kurve beschleunigen konnte als Marcel. Marcel konnte das ganze Rennen Klein gut folgen und in der letzten Runde pushte er etwas zuviel, kam von der Linie ab und der Abstand war wieder größer und somit reichte es nur für den zweiten Platz in der Trophy-Werutng. „Ich bin mit dem Rennen sehr zufrieden, weil der Speed gestimmt hat, aber auch etwas enttäuscht weil ich die 2 Fehler hatte und somit vielleicht einen möglichen Sieg verspielt habe“, berichtet Marcel glücklich nach der Siegerehrung.

Rennen 2:
Der Start zum 14. Saisonlauf fand am Sonntagmorgen statt. Marcel startete heute vom 9. Gesamtrang aus während Michael Klein nur von Rang 13. aus ins Rennen ging. Am Start verlor Marcel einen Platzt an Simon Solgat, doch diesen Platz holte er sich eine Kurve später wieder zurück. Das Rennen verlief ohne große Probleme für Marcel und so fuhr er einem sicheren Sieg in der Trophy Wertung und einem 8. Rang im Cup entgegen. „Wow, heute hat alles gepasst, das ganze Wochenende verlief schon ganz gut für uns. Da Michael einen Reifenschaden hatte und nur auf dem 6. Platz in der Trophy Wertung kam, gehen wir jetzt Punktgleich auf den Sachsenring“, strahlt Marcel weil jetzt alle Titelchancen wieder offen sind.

Ergebnisse (pdf): Wertungslauf 13 Wertungslauf 14

Bildergallery