10.06.2007

Rund 200 000 Fans in der "Grünen Hölle"
Marcel baut Führung in der Trophy-Wertung
aus!

07.-09.06.2007 Nürburgring

Qualifikation 1:
Am Donnerstag Vormittag begann das Zeittraining für das 1. Rennen bei strahlendem Sonnenschein mit 20 Monoposten.Obwohl das Freie Training zuvor sehr gut für Marcel verlief, hatte er im Zeittraining Probleme eine gute Zeit zu fahren. Nach der 30minütigen Sitzung stand Marcel auf der 11. Startposition und dem 2. Rang in der Trophy Wertung. „Ich versteh nicht was los war, weil wir vorhin auf dem 6. Gesamtrang standen und jetzt nicht annähernd die Zeit von vorhin fahren konnten“, berichtet Marcel enttäuscht.

Qualifikation 2:
Das zweite Zeittraining fand am Freitagabend statt. Marcel hatte das ganze Training über wieder Probleme mit dem Auto und konnte somit sich nicht verbessern und stand nach dem Zeittraining wieder auf dem 11. Rang in der Gesamtwertung und auf dem 2. in der Trophy Wertung. „Ich kann mir nicht weiterhelfen, weil nichts mehr nach vorne geht. Wir müssen uns mal die Daten genau anschauen und den Fehler suchen, wo wir unsere Zeit verlieren“, sagte Marcel nach dem 2. Quali. Anschließend ging es zu einer Demo Runde auf der Nordschleife mit den 20 Formel 3 Fahrzeugen. „Die “Grüne Hölle“ ist schon eine beeindruckende Rennstrecke und die Atmosphäre mit den zehn tausenden Zuschauern ist echt super.“

Rennen 1:
Bei starkem Nebel gingen die Ampeln am Samstagmorgen um 8:05Uhr aus und somit startete der 5. Saisonlauf auf dem Nürburgring im Rahmen des 24h Rennens. Der Start von Marcel war gut und er konnte somit am Start drei Autos überholen. Als drei Fahrzeuge in die erste Kurve einbogen kam es zu einem Unfall zwischen Norman Knop und Marcel. Knop überschlug sich aber blieb unverletzt. Der Wagen von Marcel war unbeschädigt und er konnte das Rennen zu Ende fahren. Nach diesem Startunfall kam das Safty Car für sechs Runden zum Einsatz. Das restliche Rennen verlief ohne weitere Probleme und Marcel lag in der letzten Runde auf dem 9. Gesamtrang und in der Trophy Wertung auf dem 2. Platz. Als sich Michael Klein in der letzten Runde in der Coca Cola Kurve drehte, konnte Marcel innen durchfahren und noch die Trophy Wertung gewinnen. „Zu dem Unfall zwischen Norman und mir kann ich nicht viel sagen, nur das er mir etwas mehr Platz geben hätte müssen. Wäre ich auf meiner Linie geblieben, wäre ich in die Begrenzung gefahren und mein Auto wäre kaputt. Natürlich tut es mir Leid, weil ich das nicht mit Absicht gemacht habe und er das 2. Rennen nicht antreten kann.“

Rennen 2:
Das 2. Rennen fand ebenfalls am Samstagmorgen um 11:15Uhr statt. Der Start war wieder gut und das Rennen verlief ohne große Probleme für Marcel und so stand er nach dem 25minütigen Rennen und 15 Rennrunden später auf dem 12. Gesamtrang und dem 2. Rang in der Trophy Wertung. „Mehr war heut nicht drin, aber wir alle sind mit dem Wochenende sehr zufrieden da wir jetzt 48 Punkte und 10 Punkte auf den zweiten Simon Solgat Vorsprung haben. Leider fehlt uns noch der Speed nach ganz vorne aber alle sind zuversichtlich das wir diesen Rückstand schnell reduzieren und beim nächsten Rennen wieder einen Schritt nach vorne machen. Danke ans Team, die immer ein tolles Auto vorbereiten und mich motivieren“, freut sich Marcel am Samstag nach den beiden Wertungsläufen.

Ergebnisse (pdf): Wertungslauf 05 Wertungslauf 06

Bildergallery