13.05.2007

Erneuter Sieg in der Trophy-Wertung sichert Marcel die Tabellenführung

11.-13.05.2007 Oschersleben

Qualifikation 1:
Die Qualifikation für das erste und zweite Rennen fand bei feuchten Bedingungen statt. Trotzdem ging ein großer Teil des Feldes mit Slicks auf die Strecke. Aufgrund seiner Gesellenprüfung musste Marcel die beiden eineinhalb stündigen freien Trainings ausfallen lassen. Dadurch fehlte ihm das notwendige Feedback der Strecke, um den Wagen optimal abzustimmen. Trotz allem landete er auf dem 12 Startplatz und Rang 3 in der Trophy-Wertung. "Ich bin nicht unzufrieden mit dem Ergebnis, weil mir schon von vorne herein klar war, das ich nicht vorne mitfahren kann. Die 3 Stunden die mir fehlen merkt man richtig. Denke dass das zweite Zeittraining besser laufen wird"

Qualifikation 2:
Nach einer Runde kam Marcel in die Box und beklagte sich darüber, dass der Motor keine Leistung mehr hat. Schnell wurde nach dem Fehler gesucht, doch in dieser kurzen Zeit war es unmöglich den Fehler zu finden. Am Nachmittag wurde festgestellt, dass ein Kabel gescheuert hat und es einen Kurzschluss gab , welcher den Benzindruck abfallen ließ. "Schade, dass ich im zweiten Quali gleich wieder an die Box kommen musste, was die letzte Startreihe für mich bedeutete. Ich muss das Beste daraus machen um Punkte zu sammeln", sagte Marcel enttäuscht.

Rennen 1:
Der Start von Marcel war perfekt, er hat sich an die Anweisung von seinem Teammanager Klaus Trella gehalten, blieb links, bremste sehr spät und konnte somit schon in der ersten Kurve von Gesamtplatz 12 auf 8 und in der Trophy von 3 auf die erste Position fahren. Das Rennen verlief problemlos bis zur Runde 7, als plötzlich ein heftiger Regenschauer über die Strecke herabging und alles unter Wasser setzte. Es wurde sofort das Safty-Car auf dich Strecke geschickt, da alle Piloten mit Slicks unterwegs waren. Alle dachten das Rennen wird hinter dem Safty-Car beendet, doch 3 Runden vor Schluss fuhr das Safty-Car in die Box und das Rennen wurde neu gestartet, obwohl alle Fahrer Slicks hatten. Alle Piloten fuhren vorsichtig das Rennen nach Hause und Marcel beendete es auf dem 8. Gesamtrang und gewann zum dritten Mal hintereinander die Trophy Wertung. "Der Start war perfekt, ich habe das umgesetzt was Klaus mir gesagt gesagt hat und es hat wunderbar geklappt. Der Regenschauer war eine riesen Herausforderung für alle Piloten und ich habe gedacht, nachdem das Safty-Car heraus kam ist alles gegessen. Das Team und ich sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, weil heute Vormittag niemand damit gerechnet hat. Danke an alle, die das Auto wieder perfekt hingestellt haben.", freut sich Marcel nach dem dritten Sieg und der maximal Punktzahl vom 30 Punkten in der Trophy Wertung.

Rennen 2:
Der Start von Marcel war nicht optimal, da er von ganz hinten starten musste und keinen Weg vorbei fand. Doch er arbeitete sich kontinuierlich nach vorne und fuhr schnelle Rundenzeiten. Nach 3 Runden stand Marcel auf dem 10. Gesamtrang und fuhr 6 Zehntel pro Runde schneller als die dreier Gruppe vor ihm. In Runde 8 pushte Marcel etwas zu viel und flog in der McDonald's Schickane in die Leitplanke. "Schade dass ich abgeflogen bin, weil mir jetzt wichtige Punkte fehlen und mit Simon Solgat Punktgleich die Trophy-Wertung anführe. Trotz allem bin ich mit dem Wochenende zufrieden, weil alle das Beste daraus gemacht haben und ich am Samstag einen Sieg in Trophy-Wertung einfahren konnte. Ich freu mich schon auf das 24h Rennen am Nürburgring."

Ergebnisse (pdf): Wertungslauf 03 Wertungslauf 04

Bildergallery